Waldpädagogik

In den Wald!

Ob Kunstaktion oder fachkundige Natur-Führung, wir gehen in den Wald!

Als staatlich zertifizierte Waldpädagogin arbeite ich mit den Landesforsten RLP, insbesondere mit dem Forstamt Alzey zusammen.  Nahegelegene Wald-Treffpunkte wären das grüne Haus im Lennebergwald oder das Waldnaturschutzzentrum am Forsthaus in Ober-Olm. Beide Orte sind von Mainz aus auch öffentlich zu erreichen.

Die Themen stimmen wir individuell auf Ihre Interessen ab. Egal ob die Tiere und Pflanzen des Waldes im Mittelpunkt stehen, ganze Ökosysteme, die Klimafolgen, Nachhaltigkeit, oder Sie mehr über Waldgeschichte und Geschichten wissen möchten, immer geht es um Wissenswertes und das Erleben des Waldes mit allen Sinnen.

Entdecken Sie große oder kleine Wunder…

…zu jeder Jahreszeit!

Und das sagten die Teilnehmenden:

„Herzlichen Dank nochmal für Ihren engagierten, kreativen, lehrreichen und freundlichen Einsatz beim Waldtag der Klasse 5a vom Gutenberg-Gymnasium! …

Annette Zähme, Gutenberggymnasium

„Sehr geehrte Frau Böschen,

wir – die Kunstklasse des Gutenberg Gymnasiums in Mainz – wollten uns recht herzlich für den wunderbaren Waldtag bei Ihnen bedanken. Das von Ihnen ausgesuchte Programm war sehr abwechslungsreich, lehrreich und durchgängig interessant, so dass ALLE von uns am Ende gar nicht mehr den Wald verlassen wollten. Vor allem das Malen mit den Naturfarben und die Schnitzeljagd im Wald haben bei den Kindern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. 

Vielen Dank für Ihr großes Engagement und den kindgerechten Zugang zu so vielen schönen Informationen.“

Roman Schneider und die jungen Künstler vom Gutenberg-Gymnasium 

„Vielen Dank nochmal für den tollen Tag gestern im Lennebergwald! Die Klasse hat den Ausflug mit den vielfältigen originellen und individuell auf uns zugeschnittenen Aktivitäten sehr genossen. (…) Wir nehmen als Klasse sehr viel von diesem Tag mit.“

Ilka Bräutigam und Christiane Schafft , OSG, Mainz

„Ihre Veranstaltung „Schmetterlingssafarie“ ist bei allen Beteiligten (Kindern wie Lehrern) sehr gut angekommen. Durch den häufigen Wechsel der Aktivitäten war es für alle sehr kurzweilig.
Besonders gut hat uns das Herstellen der „Blumenbomben“ gefallen. Am wenigsten Interesse fand bei den Kindern die Ausstellung, mit der sie nach ca. 5 Minuten fertig waren. Das zeigt, dass unsere Kinder immer sehr verkopft arbeiten sollen und sich nach Aktivität, Bewegung, Kreativität, usw. sehnen. Behalten Sie diese Elemente in Ihrem Programm unbedingt bei oder bauen sie noch aus.“

Thomas Puschmann (Grundschule Lerchenberg)

„…Denn -wie gesagt- wir fanden das Erlebnis und Ihr Engagement außerordentlich und waren begeistert, wie Sie mit ihrer Leidenschaft und Nähe zu den Kids geschafft haben, deren Interesse für die Natur zu wecken.“

Theresa Eber Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin (B.A.) Anne-Frank-Realschule plus

„Im März dieses Jahres haben wir uns als Team einer Kita auf Teamfahrt in den Wald begeben. Die Zeit mit Anne war inspirierend und für unseren Kitaaalltag sehr bereichernd. Durch ihre freundliche, empathische und motivierte Art hat Anne uns zwei Tage voller Wissen und Lust auf die Umsetzung in unsere Kita bereitet.“

Das Team der MarksburgKita Biberbau 2022

„Wir waren mit unseren Enkeln Toni und Carlo am Sonntag den 3.7. (2022) zum Großereltern – Enkeltag im Ober-Olmer Wald. Das war eine so schöne Erfahrung und auch so nachhaltig, da unser großer Enkel Carlo seine Freunde und Nachbarn zum malen mit Pflanzenfarbe anlernt …. das macht uns allen Freude.

Sie haben so eine angenehme Art uns und den Kindern den Wald, die Natur nahe zu bringen, das ich den Kontakt gerne halten möchte! (…)“

Birgit Granold-Geldreich

„Also ich finde es müßte nur 3 Tage im Jahr geben: Geburtstag, Weihnachten und so ein Tag im Wald“

Schülerin aus der 2 c Gleisberggrundschule am 15. 09. 21